Greenpeace kommentiert VDV Vorschlag eines 69-Euro-Tickets

Hamburg, 15. 7. 2022 - Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen VDV schlägt ein dauerhaftes 69-Euro-Ticket als Nachfolge des 9-Euro-Tickets vor. Es kommentiert Greenpeace-Verkehrsexpertin Marissa Reiserer:

Es ist eine gute Nachricht, dass sich auch der VDV für eine dauerhafte Nachfolge des 9-Euro-Tickets ausspricht, doch der vorgeschlagene Preis liegt viel zu hoch. Damit ein Klimaticket Haushalte wirklich entlastet und gleichzeitig eine wirtschaftlich attraktive Alternative zum eigenen Auto bietet, darf es nicht mehr als einen Euro pro Tag kosten. Angesichts der für viele Haushalte bedrohlich steigenden Nebenkosten muss ein solches Ticket sofort auf den Weg gebracht werden, damit es im Herbst weiter verfügbar ist. Wenn Volker Wissing das bisherige 9-Euro-Ticket als einzige sofort wirkende Klimaschutzmaßnahme in sein Sofortprogramm schreibt, darf der Verkehrsminister ein attraktives und für alle bezahlbares Klimaticket nicht verhindern. Marissa Reiserer, Greenpeace Verkehrsexpertin

Über Greenpeace Deutschland

Greenpeace ist eine internationale Umweltorganisation, die mit direkten gewaltfreien Aktionen für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen kämpft.

Kontaktdaten

Verwandte Themen

Receive Greenpeace Deutschland news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually