Aktuelle News

AKTION GEGEN NEUE SHELL-BOHRUNGEN IN DER ARKTIS GEHT WEITER

Die Greenpeace-Aktivisten setzen ihre Aktion gegen geplante Ölbohrungen an einem von Shell gecharterten Ölbohrschiff im Hafen von New Plymouth fort. Der Grund: Das Schiff, die Noble Disco...

KEIN KUHHANDEL UM DIE ATOMKRAFT

Für die heutigen Verhandlungen mit den vier großen Energieversorgern fordert die Umweltorganisation Greenpeace die Bundesregierung auf, nicht vom gültigen Atomausstieg abzurücken.

Greenpeace-Aktivisten:innen protestieren mit Atom-Fässern in Berlin für sichere EU-Energiepolitik

Gegen eine Rückkehr der Atomenergie und für eine nachhaltige, sichere Energieversorgung in Europa demonstrieren vier Greenpeace-Aktivist:innen heute in Berlin vor der Ständigen Vertretung...

Kommentar zur Weltklimakonferenz: Taxonomie und Atomenergie

Die Aussagen des Bundesumweltministeriums zu Taxonomie und Atomenergie auf der Weltklimakonferenz kommentiert Martin Kaiser.

"Scholz, pack das an!": Greenpeace-Aktive demonstrieren mit Katastrophen-Schutt für stärkere Roll...

Appell an Kanzlerkandidat mit Flut-Müll von der Erft vor der SPD-Parteizentrale

Kommentar zu Soforthilfen für die Betroffenen der Extremwetter

Soforthilfen für die Betroffenen der Extremwetter in Höhe von insgesamt 400 Millionen Euro will das Bundeskabinett in seiner heutigen Sitzung beschließen. Es kommentiert Greenpeace-Klimae...

Verhandlungs-Endspurt: Greenpeace-Aktive protestieren vor Parteizentralen für Ehrgeiz beim Klimas...

SPD, Grüne und FDP dürfen Kernaufgabe der künftigen Regierung nicht ignorieren

Wälder in Deutschland in ernstem Zustand

Greenpeace-Studie: Der Wald in Deutschland auf dem Weg in die Heißzeit

Weniger Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse für Klimaschutz und Gesundheit

Sozial-, Verbraucher- und Umweltschutzverbände fordern Anreize für klimafreundliche Ernährung

Greenpeace-Kommentar zum Abschluss der Weltklimakonferenz

Die Abschlusserklärung der Weltklimakonferenz kommentiert Martin Kaiser, geschäftsführender Vorstand von Greenpeace Deutschland.

Kommentar zur Weltklimakonferenz: Taxonomie und Atomenergie

Die Aussagen des Bundesumweltministeriums zu Taxonomie und Atomenergie auf der Weltklimakonferenz kommentiert Martin Kaiser.

Greenpeace kommentiert die heute vorgestellte Allianz zum Ausstieg aus dem Verbrenner

Eine Allianz aus elf Autokonzernen und mehr als zwanzig Ländern bekennt sich in einer heute auf der UN-Klimakonferenz veröffentlichten Deklaration dazu, ab dem Jahr 2040 weltweit keine Au...

Greenpeace kommentiert die heute vorgestellte Allianz zum Ausstieg aus dem Verbrenner

Eine Allianz aus elf Autokonzernen und mehr als zwanzig Ländern bekennt sich in einer heute auf der UN-Klimakonferenz veröffentlichten Deklaration dazu, ab dem Jahr 2040 weltweit keine Au...

Greenpeace reicht Klage gegen Volkswagen ein

Geschäftsmodell des Wolfsburger Autokonzerns nicht mit 1,5 Grad Grenze vereinbar

Greenpeace kommentiert UBA-Forderungen zu Klimaschutz im Verkehr

Das Umweltbundesamt fordert in einem heute veröffentlichten Papier eine Reihe von Maßnahmen, damit der im Klimaschutz zurückliegende Verkehr seine CO2-Ziele doch noch erreichen kann.

Greenpeace-Report: Ein Drittel europäischer Kurzstreckenflüge lässt sich durch Zugfahrten unter s...

Umstieg auf bestehende Zugverbindungen würde Millionen Tonnen CO2 einsparen

WHO-Grenzwerte für Luftschadstoffe

Luftschadstoffe wie Feinstaub und Stickstoffdioxid schaden der Gesundheit schon bei weit niedrigerer Dosierung als bislang angenommen, berichtet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in e...

„Die Klimakrise startet hier“: Junge Greenpeace-Aktive demonstrieren vor IAA für schnellen Verbre...

Für einen schnelleren Abschied von klimaschädlichen Verbrennungsmotoren protestieren 15 junge Greenpeace-Aktivist:innen heute Morgen vor dem Messeeingang der IAA in München.

UMWELTVERBÄNDE WARNEN VOR STEIGENDER LAUBHOLZNUTZUNG

Eine deutlich gestiegene Holznutzung in den letzten 20 Jahren hat zu einer intensiven Bewirtschaftung und mangelndem Schutz in deutschen Wäldern geführt.

MEHRHEIT DER BADEN-WÜRTTEMBERGER WÜNSCHT SICH NATIONALPARK SCHWARZWALD

Für mehr Waldschutz in Baden-Württemberg protestieren heute von 10.30-12.30 Uhr 20 Greenpeace-Aktivisten vor dem Stuttgarter Landtag.

GREENPEACE AKTIVISTEN DEMONSTRIEREN AUF DEN EXTERNSTEINEN FÜR MEHR WALDSCHUTZ

Für die Einrichtung eines Nationalparks im Teutoburger Wald demonstrieren heute rund 30 Greenpeace-Aktivisten auf den Plattformen der Externsteine.

Wälder in Deutschland in ernstem Zustand

Greenpeace-Studie: Der Wald in Deutschland auf dem Weg in die Heißzeit

Kommentar zur Weltnaturkonferenz

Ab heute verhandelt die Weltnaturkonferenz COP15 mit China als Gastgeberland, wie das größte Artensterben der Erdgeschichte aufzuhalten ist.

Greenpeace-Studie: Schutzgebiete schützen nicht vor Holzeinschlag

In lediglich etwa drei Prozent der Wälder in Deutschland dürfen keine Bäume gefällt werden – obwohl 67 Prozent der Wälder in ausgewiesenen Schutzgebieten liegen und damit offiziell als ge...

DEUTSCHE WOLLEN AUF KANADA-URLAUB VERZICHTEN

Greenpeace hat die viertägige Mahnwache in den vier größten deutschen Städten gegen das Robbentöten in Kanada heute beendet. Zum Abschluss der Mahnwache demonstrierten die Umweltschützer ...

Kommentar zur Weltnaturkonferenz

Ab heute verhandelt die Weltnaturkonferenz COP15 mit China als Gastgeberland, wie das größte Artensterben der Erdgeschichte aufzuhalten ist.

Umweltverbände zur Weltnaturkonferenz

Forderung: Bundesregierung muss finanziellen Beitrag zum globalen Schutz der Artenvielfalt erhöhen

GREENPEACE-AKTIVISTEN BILDEN RIESIGES MENSCHENBANNER IN DER OSTSEE

Im Meeresschutzgebiet Fehmarnbelt demonstrieren heute 50 Greenpeace-Schwimmer für den Schutz von Schweinswalen und für eine Erneuerung der europäischen Fischereipolitik. Im Wasser formen ...

Kommentar zum Meereis-Minimum in der Arktis

Die Meereisdecke des Arktischen Ozeans hat am 12. September 2021 ihr jährliches Minimum erreicht, wie das Alfred-Wegener-Institut (AWI) heute meldet.

SAUBERES MAIS-SAATGUT IST MÖGLICH

Mais-Saatgut ist im Frühjahr 2012 mit weniger Gentechnik verunreinigt als in den Vorjahren. Dies ist das Ergebnis einer Saatgutabfrage von Greenpeace und dem ökologischen Anbauverband Bio...

GENTECHNIKFREIES RAPS-SAATGUT IST MÖGLICH

Den Ergebnissen der Saatgutanalysen der deutschen Bundesländer zufolge wurden dieses Jahr bei fünf von 337 Rapssaatgut-Proben gentechnisch veränderte Verunreinigungen festgestellt.

DEUTSCHLAND SAGT "NEIN ZU GEN-PFLANZEN!"

Ein riesiges Symbolbild gegen Gen-Pflanzen inszenieren 500 ehrenamtliche Greenpeace-Aktivisten aus ganz Deutschland heute bei einem Mittagessen am Brandenburger Tor in Berlin.

WENIGER KONZERNMACHT, MEHR KONSUMENTENPOWER!

Die Politik muss den Welthandel von Grund auf ökologischer und sozialer gestalten, KonsumentInnen müssen mehr Politik mit dem Einkaufskorb betreiben und Konzerne müssen globale Verantwort...

Greenpeace-Kommentar zum Beschluss der EU-Agrarreform im Europäischen Parlament

Das Europäische Parlament stimmt heute über die Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) ab und beschließt damit den Reformprozess.

Kommentar zur Schweinepest in Mecklenburg-Vorpommern

Die Afrikanische Schweinepest ist erstmals in einem großen Schweinestall in Deutschland aufgetreten. Dirk Zimmermann kommentiert (Foto © Greenpeace).

Greenpeace-Recherche: Kampfdrohnen mit deutschem Zielerfassungssystem in Krisenregionen

Eine Greenpeace-Recherche zeigt: Die Hensoldt AG exportiert über eine südafrikanische Tochterfirma Sensorensysteme für türkische Kampfdrohnen, die weltweit in Krisengebieten eingesetzt we...

Rüstungsexportverbot in Drittländer könnten deutsche Unternehmen wirtschaftlich ausgleichen

Rüstungsunternehmen können vielfältige Alternativen ergreifen, um den möglichen Wegfall von Waffenexporten in sogenannte Drittländer betriebswirtschaftlich auszugleichen.

Kommentar zum Rüstungsexportbericht 2021

Im ersten Halbjahr 2021 hat Deutschland Waffen im Wert von 2,3 Milliarden Euro exportiert, zeigt der heute vom Kabinett vorgelegte Rüstungsexportbericht.

Greenpeace-Kommentar zum EU-Verteidigungsministertreffen

Beim heutigen Treffen der EU-Verteidigungsminister:innen in Slowenien soll anhand der Lage in Afghanistan auch über eine mögliche europäische militärische Aufrüstung sowie eine europäisch...

Greenpeace-Aktive protestieren in Kieler Förde für Klimaschutz statt fossiler Energien

Friedlich demonstrieren heute 13 Greenpeace-Aktive aus Israel und Deutschland gemeinsam vor einem Kriegsschiff im Hafen von Kiel für den Schutz des Klimas und gegen die weitere Ausbeutung...

Greenpeace-Studie: So kann Deutschland atomwaffenfrei werden

Deutschland könnte den Atomwaffenverbotsvertrags (AVV) ohne rechtliche Hürden unterzeichnen. Auch die Mitgliedschaft in der Nato wäre davon nicht berührt. Dies ist das Ergebnis einer Anal...

Mikroplastik verschmutzt noch immer Gebiet um Industrieanlagen am Rhein

Greenpeace weist erneut Plastik in Wasser- und Bodenproben nach

MODE OHNE SCHADSTOFFE

Der Modekonzern H&M will gefährliche Chemikalien aus seiner Produktion verbannen. Damit reagiert nach Adidas, Nike und Puma auch der weltweit zweitgrößte Textilhändler auf die Greenpeace...

Greenpeace findet Dioxine in Rußproben nach Chemieunfall in Leverkusen

Dioxine und andere Schadstoffe hat Greenpeace in Stichproben von Brandrückständen nach der Explosion bei Currenta in Leverkusen gefunden.

PUMA FÜHRT IM RENNEN UM GIFTFREIE PRODUKTION BEI SPORTBEKLEIDUNG

Puma liegt im Wettkampf für eine Produktion ohne Umweltverschmutzung vorn. Laut eigenen Angaben will der drittgrößte Sportartikelhersteller der Welt auf alle gefährlichen Chemikalien bis ...

Jungen Menschen fehlt Vertrauen in Politik für nachhaltige Zukunft

Die große Mehrheit der jungen Menschen in Deutschland misstraut der Politik hinsichtlich einer nachhaltigen Entwicklung. Von der Schule fühlen sie sich nicht ausreichend auf die Zukunft v...

Greenpeace feiert 50-jähriges Jubiläum

50 Jahre Greenpeace - Festakt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel im Ozeaneum in Stralsund

Greenpeace Deutschland veröffentlicht Jahresbericht 2020

Greenpeace Deutschland konnte 2020 die Kampagnen zum Schutz von Klima, Umwelt und Frieden trotz Corona eingeschränkt fortführen und neue Projekte beginnen.

News-Themen