Aktuelle News

Erneuerbare statt Risikotechnologie: Greenpeace-Aktive protestieren gegen rückwärtsgewandte Atompolitik der CSU

Die CSU-Landtagsfraktion debattiert auf ihrer Klausurtagung die Laufzeitverlängerung der gefährlichen und unnötigen Atomkraftwerke – statt sich auf den raschen Ausbau der Erneuerbaren zu fokussieren.

Stellungnahme zu geplanter Öl- und Gas-Leitlinie bei der KfW

Zur künftigen Finanzierung von Öl- und Erdgasinfrastruktur entscheidet der Verwaltungsrat der staatlichen Förderbank KfW am Donnerstag über neue Leitlinien. Laut eines Entwurfs soll in den kommend...

Greenpeace-Rechtsgutachten: Bundesregierung muss künftigen Staatskonzern Uniper auf Klimakurs bringen

Uniper-Pläne unvereinbar mit Umwelt- und Klimazielen der Bundesregierung. Das Gasprojekt des zukünftigen Staatskonzern Uniper ist umwelt- und klimaschädlich. Es zerstört den Lebensraum von Walen u...

Gaspreisbremse: Fatale Leerstelle Klimaschutz

Die Beschlüsse machen Energie mit vielen Milliarden an Steuergeldern billiger, aber sie versäumen dafür zu sorgen, dass die Abhängigkeit von fossilen Energien sinkt.

Greenpeace kommentiert die Lockerung der 10H-Regelung

Heute tritt in Bayern die Lockerung der umstrittenen 10H-Regel für Windenergieanlagen in Kraft. Die 2014 eingeführte Abstandsregel brachte den Ausbau der Windenergie in Bayern praktisch zum Erliegen.

Kommentar zur Laufzeitverlängerung für AKW

Eine befristete Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke Emsland, Isar 2 und Neckarwestheim 2 bis zum 15. April 2023 hat der Bundestag heute im Zuge der Novelle des Atomgesetzes beschlossen. Es komm...

Greenpeace fordert: Nein zu EU-Mercosur

„Özdemir, Regenwald statt Rindfleisch“ fordern Greenpeace Aktive heute bei einer Demo zum Start der Grünen Woche am CityCube Berlin.

Greenpeace-Analyse: Privatjets fliegen hunderte Kurzstreckenflüge zum Weltwirtschaftsforum in Davos

Gut die Hälfte (53 Prozent) der Privatjet-Flüge, die während der Woche des Weltwirtschaftsforums 2022 an den Flughäfen in direkter Nähe des Schweizer Bergorts Davos landeten und starteten, legten K...

Große Mehrheit für Stopp beim Autobahnbau, wenn dadurch das Klima geschützt wird

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen unterstützt den Bau einer klimafreundlichen Verkehrsinfrastruktur.

Gericht erklärt Greenpeace-Klage gegen VW für zulässig

Das Landgericht Braunschweig hat heute die Klima-Klagen der Aktivistin Clara Mayer und der Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser und Roland Hipp gegen Volkswagen für zulässig erklärt.

Greenpeace zur SPD-Resolution zu beschleuigten Genehmigungsverfahren

Die SPD will Deutschlands Infrastruktur künftig deutlich schneller modernisieren

Stellungnahme zu geplanter Öl- und Gas-Leitlinie bei der KfW

Zur künftigen Finanzierung von Öl- und Erdgasinfrastruktur entscheidet der Verwaltungsrat der staatlichen Förderbank KfW am Donnerstag über neue Leitlinien. Laut eines Entwurfs soll in den kommend...

Stellungnahme zur Ankündigung Lemkes und Özdemirs, den Biosprit-Ausstieg bis zum Jahresende durchzusetzen

Greenpeace begrüßt die Ankündigung der grünen Minister:innen, die sich damit gegen das FDP-geführte Verkehrsministerium stellen

Greenpeace-Analyse: Privatjets fliegen hunderte Kurzstreckenflüge zum Weltwirtschaftsforum in Davos

Gut die Hälfte (53 Prozent) der Privatjet-Flüge, die während der Woche des Weltwirtschaftsforums 2022 an den Flughäfen in direkter Nähe des Schweizer Bergorts Davos landeten und starteten, legten K...

Große Mehrheit für Stopp beim Autobahnbau, wenn dadurch das Klima geschützt wird

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen unterstützt den Bau einer klimafreundlichen Verkehrsinfrastruktur.

Gericht erklärt Greenpeace-Klage gegen VW für zulässig

Das Landgericht Braunschweig hat heute die Klima-Klagen der Aktivistin Clara Mayer und der Greenpeace-Geschäftsführer Martin Kaiser und Roland Hipp gegen Volkswagen für zulässig erklärt.

Greenpeace zur SPD-Resolution zu beschleuigten Genehmigungsverfahren

Die SPD will Deutschlands Infrastruktur künftig deutlich schneller modernisieren

Greenpeace-Analyse vor Start des Öl-Embargos: Deutschlands Verbrauch steigt trotz Krieg wieder

Der Ölverbrauch in Deutschland steigt während des russischen Angriffskrieg in der Ukraine wieder an, zeigt eine heute veröffentlichte Analyse des Branchenexperten Steffen Bukold im Auftrag von Gree...

Stellungnahme zur Weltnaturkonferenz CBD COP15

Kein starker Naturschutz und zu wenig finanzielle Unterstützung der Industriestaaten. Dafür werden die Rechte Indigener und lokaler Gemeinden gestärkt. Das gemischte Ergebnis der Weltnaturkonferenz.

Verpackungsmüll statt Waldschutz

Gegen die Zerstörung der letzten europäischen Urwälder und für ein lückenloses EU-Gesetz zum weltweiten Waldschutz demonstrieren 33 Greenpeace-Aktive heute mit drei Schlauchbooten im Lübecker Hafen.

Greenpeace kommentiert Erneuerbare-Energien-Richtlinie

Das EU-Parlament will die Emissionen aus der Verbrennung von Wäldern weiter als "klimaneutral" verkaufen.

Greenpeace Kommentar zur EU Waldschutzverordnung (FERC)

Das EU-Parlament hat für eine starke Verordnung für weltweiten Waldschutz gestimmt. Diese soll erstmals den EU-weiten Verkauf von Produkten, die mit Waldzerstörung und Waldschädigung in Verbindung ...

Greenpeace-Rechtsgutachten: Bundesregierung muss künftigen Staatskonzern Uniper auf Klimakurs bringen

Uniper-Pläne unvereinbar mit Umwelt- und Klimazielen der Bundesregierung. Das Gasprojekt des zukünftigen Staatskonzern Uniper ist umwelt- und klimaschädlich. Es zerstört den Lebensraum von Walen u...

Stellungnahme zum Beschluss der EU-Fischfangquoten

Mehr Schutz für den vom Aussterben bedrohten Europäischen Aal haben die Fischereiminister:innen der EU heute bei den Verhandlungen über die Fangquoten im Nordostatlantik beschlossen. Das reicht abe...

Greenpeace-Aktivist:innen untersuchen Umweltfolgen der Pipeline-Explosionen in der Ostsee

Welche Folgen die schweren Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines und der Methangas-Austritt für Flora und Fauna in der Ostsee haben, untersuchen seit heute 25 Aktivist:innen von Greenpeace.

Wale und Wälder: Neuer Greenpeace-Report zeigt Bedrohung der Artenvielfalt in Deutschland und der EU

Intensive Tierhaltung, Gasfelder und Abholzungen bedrohen die Artenvielfalt in ganz Europa. Dies geht aus einem Greenpeace-Report hervor, der am heutigen Thementag zur biologischen Vielfalt der Kli...

Familien-Aktion “Meeresleuchten”: Greenpeace ruft zusammen mit GEOLINO zum Schutz der Artenvielfalt auf

Lichter-Umzug mit Tiefsee-Kreatur-Laternen für den Schutz der Meere

Greenpeace kommentiert den Ausgang der Antarktiskonferenz (CCAMLR)

Ohne versprochene Schutzgebieten auszuweisen, endet heute die 41. Tagung der Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze der Antarktis (CCAMLR) in Hobart/Australien

Große Mehrheit befürwortet Null-Prozent-Steuer für klimafreundliche pflanzliche Lebensmittel

Nach Einschätzung von 72 Prozent der Bundesbürger:innen sollte Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Die Grünen) jetzt vorrangig niedrigere Mehrwertsteuersätze durchsetzen.

Stellungnahme zur Ankündigung Lemkes und Özdemirs, den Biosprit-Ausstieg bis zum Jahresende durchzusetzen

Greenpeace begrüßt die Ankündigung der grünen Minister:innen, die sich damit gegen das FDP-geführte Verkehrsministerium stellen

Greenpeace-Aktive verteilen Brot aus Futterweizen

Für die Nutzung von Weizen als Lebensmittel und gegen die Verschwendung als Biosprit und Tierfutter demonstrieren morgen Greenpeace-Aktive in 21 Städten

Greenpeace Kommentar zur EU Waldschutzverordnung (FERC)

Das EU-Parlament hat für eine starke Verordnung für weltweiten Waldschutz gestimmt. Diese soll erstmals den EU-weiten Verkauf von Produkten, die mit Waldzerstörung und Waldschädigung in Verbindung ...

Ernährungswende für das Klima

Eine neue Studie des Öko-Instituts untersucht die Auswirkungen einer Ernährungswende auf den Landwirtschaftssektor: Produktion, Klimaschutz, Agrarflächen.

Greenpeace-Aktivist:innen protestieren im Foyer der DWS gegen fossile Geldanlagen

Greenpeace-Aktivist:innen gestalten Foyer der Deutsche Bank-Tochter DWS mit ihrer Botschaft "EXIT FOSSILS" um. Wie der Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas gelingen kann, zeigt eine neue Greenpeace-Pub...

Verdeckte Greenpeace-Recherche: Mangelhafte Beratung zu klimaverträglichen DWS-Fonds bei der Deutschen Bank

Undercover Recherche von Greenpeace zeigt: Die Deutsche Bank-Tochter DWS enttäuscht Verbraucher:innen beim Klimaschutz. Denn wer sein Geld in Aktienfonds der Fondsgesellschaft anlegen möchte, erhä...

Greenpeace-Aktive protestieren gegen Greenwashing der DWS

Die DWS bekennt sich zum 1,5-Grad-Ziel, die Klimawirkung ihrer Fonds entspricht jedoch 2,6 Grad Erderhitzung. Das zeigt eine neue repräsentative Berechnung.

Deutschlands Top-Vermögensverwalter stecken trotz Klimaversprechen 13 Milliarden Euro in den Ausbau fossiler Brennstoffe

Die vier größten deutschen Vermögensverwalter AGI, DEKA, Union und DWS unterlaufen in ihrer Anlagepolitik ihr Bekenntnis zum 1,5-Grad-Ziel. Schlusslicht der Branche ist die Deutsche Bank-Tochter DWS.

Greenpeace-Kommentar zu Dekarbonisierungsplänen EZB

Die EZB hat versäumt, die neuen Klimaschutzpläne für die Bestände an Unternehmensanleihen am 1,5-Grad-Ziel auszurichten - Greenpeace-Kommentar

Greenpeace leitet rechtliche Schritte gegen Gas und Atom in der EU-Taxonomie ein

Greenpeace reicht bei der EU-Kommission Widerspruch gegen die Taxonomie zu Gas und Atom ein und kündigt Klage an.

Stellungnahme zu F-35 im Verteidigungsausschuss

Greenpeace Aktive protestieren gegen F-35-Bomber vor Verteidigungsausschuss

Greenpeace setzt Friedensflagge in Röhre der zerstörten Nord-Stream-Pipeline

Mit dem Absetzen einer Friedensflagge durch einen Tauchroboter in eine der zerstörten Röhren der Nord-Stream1-Gaspipeline beendet Greenpeace die Probenahmen von Wasser und Boden am Explosionsort i...

Greenpeace-Aktivist:innen untersuchen Umweltfolgen der Pipeline-Explosionen in der Ostsee

Welche Folgen die schweren Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines und der Methangas-Austritt für Flora und Fauna in der Ostsee haben, untersuchen seit heute 25 Aktivist:innen von Greenpeace.

Eine freie Ukraine braucht Erneuerbare Energie

Ukrainische Organisationen und Greenpeace protestieren für klimafreundlichen Wiederaufbau ohne Investitionen für fossile Brennstoffe

Stellungnahme

Bundeskanzler Scholz reist heute nach Brasilien, um den neuen Präsidenten Lula zu besuchen. Im Gepäck: Ein klimaschädliches, rückständiges und naturschädliches Freihandelsabkommen, sagt Martin Kais...

Greenpeace-Recherche: Jede zweite Gastronomie ignoriert Mehrweg-Angebotspflicht

Die öffentliche Greenpeace-Recherche “Deutschland macht den Mehrweg-Test“: In allen Bundesländern haben Greenpeace-Unterstützer:innen Gastronomiebetriebe, Fast-Food-Ketten und Imbisse sowie Lieferd...

Black Friday: Amazon befeuert Klima- und Artenkrise

Protest gegen die Ressourcenzerstörung durch den Online-Versandhändler Amazon: 25 Greenpeace-Aktivist:innen protestieren am Black Friday vor der Amazon-Zentrale in München. Kletter:innen befestigte...

MAKE SMTHNG 2022: Große Kleidertauschparty in Würzburg

Greenpeace lädt im Rahmen der MAKE SMTHNG WEEK 2022 zu Bayerns größter Kleidertauschparty ein.

Mehr Shein als Sein: Gefährliche Chemikalien in Shein-Kleidung verstoßen gegen EU-Vorschriften

Greenpeace testet Produkte der chinesischen Ultra-Fast-Fashion-Marke

MAKE SMTHNG 2022: Internationales Festival gegen den Konsumwahn

Veranstaltungen zu Konsumalternativen in 30 Städten in Deutschland

Greenpeace-Aktivist:innen untersuchen Umweltfolgen der Pipeline-Explosionen in der Ostsee

Welche Folgen die schweren Explosionen an den Nord-Stream-Pipelines und der Methangas-Austritt für Flora und Fauna in der Ostsee haben, untersuchen seit heute 25 Aktivist:innen von Greenpeace.

Greenpeace leitet rechtliche Schritte gegen Gas und Atom in der EU-Taxonomie ein

Greenpeace reicht bei der EU-Kommission Widerspruch gegen die Taxonomie zu Gas und Atom ein und kündigt Klage an.

Greenpeace Kommentar zur EU Waldschutzverordnung (FERC)

Das EU-Parlament hat für eine starke Verordnung für weltweiten Waldschutz gestimmt. Diese soll erstmals den EU-weiten Verkauf von Produkten, die mit Waldzerstörung und Waldschädigung in Verbindung ...

Erneuerbare statt Risikotechnologie: Greenpeace-Aktive protestieren gegen rückwärtsgewandte Atompolitik der CSU

Die CSU-Landtagsfraktion debattiert auf ihrer Klausurtagung die Laufzeitverlängerung der gefährlichen und unnötigen Atomkraftwerke – statt sich auf den raschen Ausbau der Erneuerbaren zu fokussieren.

Protest in München: Stellungnahme von Greenpeace zum schwachen Klimaschutzgesetz

Gegen den Änderungsentwurf des Bayerischen Klimaschutzgesetzes demonstrieren heute Greenpeace-Aktive in München. Ihr Fazit: Das Gesetz ist kaum mehr als ein politisches Lippenbekenntnis.

Greenpeace startet Landesbüro in Bayern

Greenpeace startet in München das erste Landesbüro in einem Bundesland. In Bayern ist die unabhängige Umweltschutzorganisation nun auch mit Hauptamtlichen vertreten. Hier finden Sie alle Kontaktdaten.

MAKE SMTHNG 2022: Große Kleidertauschparty in Würzburg

Greenpeace lädt im Rahmen der MAKE SMTHNG WEEK 2022 zu Bayerns größter Kleidertauschparty ein.

Greenpeace kommentiert die Lockerung der 10H-Regelung

Heute tritt in Bayern die Lockerung der umstrittenen 10H-Regel für Windenergieanlagen in Kraft. Die 2014 eingeführte Abstandsregel brachte den Ausbau der Windenergie in Bayern praktisch zum Erliegen.

Gute Bildung in schwierigen Zeiten: Greenpeace kritisiert fehlende Anpassungen im Bildungssystem

Greenpeace-Bildungsexperte Dr. Dietmar Kress warnt davor, dass Jugendliche nicht auf globale Herausforderungen vorbereitet sind und kritisiert, dass die Anpassungen im Bildungssystem nur im Schneck...

Wissens-Booster in Sachen Klimaschutz

Passend zur UN-Klimaschutzkonferenz (COP27) in Ägypten startet am 7. November deutschlandweit die Public Climate School 2022 mit zahlreichen Bildungsveranstaltungen zu Klimagerechtigkeit, Energie u...

News-Themen

Receive Greenpeace Deutschland news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually