Aktuelle News

Stellungnahme zu US-Präsident Bidens Ankündigung, LNG-Projekte vorerst zu stoppen

US-Präsident Joe Biden hat angekündigt, alle ausstehenden Exportgenehmigungen für Flüssiggas (LNG) auszusetzen, bis alle Projekte auf ihre Vereinbarkeit mit dem öffentlichen Interesse geprüft wurde...

Greenpeace findet weitere verborgene Steinriffe nahe Gasbohrprojekt vor Borkum

In dem Gebiet, in dem das Energieunternehmen One-Dyas in der Nordsee nach Gas bohren will, befinden sich mehr Steinriffe als bisher angenommen. Das belegt ein von Greenpeace in Auftrag gegebenes Gu...

Greenpeace Stellungnahme zu Atomkraft im CDU-Grundsatzprogramm

In ihrem neuen Grundsatzprogramm setzt die CDU auf ein Comeback der Atomkraft, sollte sie als Regierungspartei gewählt werden.

Lula bei Scholz: Greenpeace-Aktive demonstrieren mit “Geschenken” vor Bundeskanzleramt

Geplanter EU-Mercosur-Deal widerspricht Zielen der UN-Klimakonferenz für mehr Klimaschutz. Anlass für den Protest ist der Besuch des brasilianischen Präsidenten Lula da Silva.

Greenpeace-Stellungnahme zur Beratung des Bundeshaushalts

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Nachtragshaushalt 2021 steht die Bereinigungssitzung des Bundeshaushalts heute vor erheblichen Herausforderungen. Martin Kaiser, geschäftsführender...

Greenpeace-Stellungnahme: Urteil des BVerG zum Nachtragshaushalt

Das Bundesverfassungsgericht hat die Änderung des Nachtragshaushalts 2021 für verfassungswidrig erklärt. Martin Kaiser, Geschäftsführender Vorstand von Greenpeace kommentiert: "Nun rächt sich, dass...

Stellungnahme zu Strompreis-Erleichterungen für Industrie

Es war überfällig, dass sich die Bundesregierung von einem pauschal verbilligten Industriestrompreis verabschiedet. Doch auch die heute beschlossenen Maßnahmen untergraben Anreize, den Energieverbr...

LNG-Terminal auf Rügen: Greenpeace-Aktivist:innen protestieren unter Wasser gegen Pipeline-Verlegung

Gegen die Verlegung einer Gas-Pipeline zwischen dem Hafen von Lubmin und Mukran auf Rügen protestieren zwei tauchende Greenpeace-Aktivist:innen am Pipeline-Verlegeschiff “Castoro 10”, etwa zwei Kil...

Nach Gerichtsurteil: Greenpeace-Aktive protestieren an Uniper-Zentrale für Rückzug aus zerstörerischem Gasdeal

Gegen die zerstörerischen fossilen Gasprojekte des Energiekonzerns Uniper demonstrieren Greenpeace-Aktive heute an und vor der Zentrale des Konzerns in Düsseldorf.

Greenpeace-Protest beim CSU-Parteitag

Bayerns größte Regierungspartei ignoriert Dramatik der Klimakrise

„Eisbaden gegen soziale Kälte – Klimageld jetzt!“

Für eine Einführung des Klimagelds noch in diesem Jahr demonstrieren heute Vormittag etwa 50 Vertreter:innen von Umwelt- und Sozialverbänden sowie einer Gewerkschaft in der Spree vor dem Reichstag.

Stellungnahme zu US-Präsident Bidens Ankündigung, LNG-Projekte vorerst zu stoppen

US-Präsident Joe Biden hat angekündigt, alle ausstehenden Exportgenehmigungen für Flüssiggas (LNG) auszusetzen, bis alle Projekte auf ihre Vereinbarkeit mit dem öffentlichen Interesse geprüft wurde...

Greenpeace findet weitere verborgene Steinriffe nahe Gasbohrprojekt vor Borkum

In dem Gebiet, in dem das Energieunternehmen One-Dyas in der Nordsee nach Gas bohren will, befinden sich mehr Steinriffe als bisher angenommen. Das belegt ein von Greenpeace in Auftrag gegebenes Gu...

Verkehrsministerium plant zu viele Straßen

Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) plant weit mehr zusätzliche Straßen als nötig.

Greenpeace zu den vorläufigen CO2-Zahlen für 2023

Der CO2-Ausstoß in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen, wie aus den vorläufigen Emissionszahlen der Berliner Denkfabrik Agora Energiewende hervorgeht.

Greenpeace-Pressemitteilung: Finaler Durchbruch auf der Weltklimakonferenz

Diese Weltklimakonferenz markiert nach 30 Jahren Klimaaktivismus den Beginn vom Ende der Öl-, Gas- und Kohleindustrie - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Stellungnahme zum aktuellen Vorschlag der Präsidentschaft COP28

Jetzt müssen die letzten Schlupflöcher geschlossen und Verbindlichkeit hergestellt werden, um das skrupellose Handeln der Öl- und Gasindustrie zu beenden und um die Erderhitzung unter 1,5 Grad zu s...

Greenpeace Stellungnahme: Endphase der Weltklimakonferenz

In der Endphase der Weltklimakonferenz liegt ein finaler Entwurf vor, der die heiße Phase der Verhandlungen einläutet.

Greenpeace: Erwartung an Außenministerin Baerbock bei der COP28

Wir erwarten von der Bundesaußenministerin, dass sie gemeinsam mit der EU den Milliarden Menschen weltweit eine Antwort liefert, wie die Welt auf einen Kurs von 1,5 Grad kommen kann.

Greenpeace zur Klimaaußenpolitik der deutschen Bundesregierung auf der Weltklimakonferenz

Die neue Klimaaußenpolitik muss die Handlungsgrundlage der Bundesregierung für die Weltklimakonferenz COP28 und für die Lösung der Haushaltskrise zugleich sein.

Lula bei Scholz: Greenpeace-Aktive demonstrieren mit “Geschenken” vor Bundeskanzleramt

Geplanter EU-Mercosur-Deal widerspricht Zielen der UN-Klimakonferenz für mehr Klimaschutz. Anlass für den Protest ist der Besuch des brasilianischen Präsidenten Lula da Silva.

Greenpeace Stellungnehme zur Rede von Bundeskanzler Olaf Scholz auf der UN-Klimakonferenz COP28

Auf der UN-Klimakonferenz COP28 hat heute Bundeskanzler Scholz die Chance vertan, Deutschland in eine Vorreiterrolle bei der nationalen und internationalen Klimapolitik zu bringen, sagt Martin Kais...

Greenpeace-Recherche: Geplanter Autobahnbau zerstört natürliche CO2-Speicher

Der von Volker Wissing (FDP) geplante Aus- und Neubau von Autobahnen und Bundesstraßen würde Wälder und Moore vernichten, in denen über 7,5 Millionen Tonnen CO2 gebunden sind.

Stellungnahme zur Räumung des Landschaftsschutzgebietes Leinemasch für den Ausbau einer Schnellstraße

Gegen den Widerstand von Klimaaktivist:innen hat die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr heute mit der Vorbereitung des Baufeldes in Leinemasch begonnen.

Verkehrsministerium plant zu viele Straßen

Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) plant weit mehr zusätzliche Straßen als nötig.

Greenpeace zu den vorläufigen CO2-Zahlen für 2023

Der CO2-Ausstoß in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen, wie aus den vorläufigen Emissionszahlen der Berliner Denkfabrik Agora Energiewende hervorgeht.

Greenpeace Stellungnehme zur Rede von Bundeskanzler Olaf Scholz auf der UN-Klimakonferenz COP28

Auf der UN-Klimakonferenz COP28 hat heute Bundeskanzler Scholz die Chance vertan, Deutschland in eine Vorreiterrolle bei der nationalen und internationalen Klimapolitik zu bringen, sagt Martin Kais...

SUV-Boom der Autohersteller macht Klima-Fortschritte zunichte VWs Pseudo-Geländewagen emittieren mehr als 100 Million...

Trotz ihrer Klimaversprechen sind die CO2-Emissionen der drei größten Autohersteller der Welt - Toyota, Volkswagen und Hyundai-Kia - wegen des zunehmenden Verkaufs von klimaschädlichen SUV deutlich...

Greenpeace-Aktive protestieren bei Autogipfel mit Vier-Meter-Ölfass für saubere Mobilität

Mit einem überdimensionalen Ölfass von knapp vier Meter Länge und zweieinhalb Meter Durchmesser protestieren 20 Greenpeace-Aktive vor dem heutigen Autogipfel für einen schnelleren Ausstieg aus klim...

Greenpeace-Berechnung: Öl-Verbrauch im Verkehr müsste zehnmal schneller als bisher sinken

Sinkt der Öl-Verbrauch im Straßenverkehr in Deutschland weiter so langsam wie seit dem Jahr 2000, wird der klimaschädliche Energieträger erst im Jahr 2120 von der Straße verschwinden.

Vor Treffen der Ministerpräsident:innen mit Scholz: Greenpeace-Aktive protestieren auf A100 für gesichertes Deutschla...

Für eine verlässliche Finanzierung und die Verbesserung des Deutschlandtickets protestieren 20 Greenpeace-Aktive heute vor dem Treffen von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit den Ministerpräsident:...

Die Hälfte der großen Unternehmen bietet Mitarbeitenden Deutschland-Ticket als Jobticket an

Sechs Monate nach Einführung des Deutschlandtickets bietet gut die Hälfte der großen börsennotierten Unternehmen ihren Mitarbeitenden das bundesweit geltende ÖPNV-Abo als vergünstigtes Jobticket an.

Greenpeace-Stellungnahme zu den Verkehrsreformen der Ampel-Fraktionen

Die Ampel Fraktionen haben gestern weitreichende Verkehrsreformen beschlossen, etwa zur Beschleunigung von Planungsprozessen und Änderungen der Lkw-Maut.

Greenpeace protestiert vor Verkehrsministerkonferenz für verbessertes Deutschlandticket

Mit einem überdimensionalen Deutschlandticket protestieren Greenpeace-Aktive heute in Köln vor der Konferenz der Verkehrsminister:innen für ein langfristig gesichertes und verbessertes Ticket.

Lula bei Scholz: Greenpeace-Aktive demonstrieren mit “Geschenken” vor Bundeskanzleramt

Geplanter EU-Mercosur-Deal widerspricht Zielen der UN-Klimakonferenz für mehr Klimaschutz. Anlass für den Protest ist der Besuch des brasilianischen Präsidenten Lula da Silva.

Rechtsanalyse zum Bundeswaldgesetz: Schöne Worte, wenig Biss

Das Bundeswaldgesetz soll modernisiert werden - doch der Entwurf ist viel zu schwach. Es fehlen bundeseinheitliche Regeln zum Schutz unserer Wälder. Denn Wald ist mehr als Holz.

Greenpeace-Stellungnahme zum Einlaufen des neuen Supertrawlers Jan Maria in Bremerhaven

Heute ist der neue Supertrawler Jan Maria erstmals in seinen Heimathafen in Bremerhaven eingelaufen. Das Fabrikschiff des niederländischen Fischereikonzerns Parlevliet & van der Plas will im Nordat...

Greenpeace findet weitere verborgene Steinriffe nahe Gasbohrprojekt vor Borkum

In dem Gebiet, in dem das Energieunternehmen One-Dyas in der Nordsee nach Gas bohren will, befinden sich mehr Steinriffe als bisher angenommen. Das belegt ein von Greenpeace in Auftrag gegebenes Gu...

Aktive von Greenpeace International protestieren im Pazifik für den Schutz der Tiefsee

Gegen zerstörerischen Tiefseebergbau protestieren Umweltschützer:innen von Greenpeace International heute mit Kanus 1500 Kilometer westlich der mexikanischen Küste. Auf Bannern fordern sie “Stoppt...

Shell will Greenpeace mit 8-Millionen-Euro-Klage einschüchtern

Shell hat eine Einschüchterungsklage gegen Greenpeace Großbritannien und Greenpeace International eingereicht. Der Energieriese versucht die Umweltschutzorganisation mit einem Protestverbot zum Sch...

LNG-Terminal auf Rügen: Greenpeace-Aktivist:innen protestieren unter Wasser gegen Pipeline-Verlegung

Gegen die Verlegung einer Gas-Pipeline zwischen dem Hafen von Lubmin und Mukran auf Rügen protestieren zwei tauchende Greenpeace-Aktivist:innen am Pipeline-Verlegeschiff “Castoro 10”, etwa zwei Kil...

Greenpeace Stellungnahme zum Beschluss der EU-Fischfangquoten in der Ostsee

Heute haben sich die EU-Fischereimister:innen auf neue Fischfangquoten in der Ostsee für das Jahr 2024 geeinigt. Danach sollen im kommenden Jahr weiterhin Ausnahmen für den Fang vom stark überfisch...

Greenpeace-Simulation zeigt mögliche Schadstoffausbreitung über Naturschutzgebiet vor Borkum

Im Falle einer Havarie an der geplanten Bohrplattform vor Borkum würden austretende Schadstoffe, wie Schwermetalle und aromatische Kohlenwasserstoffe, sehr wahrscheinlich Schutzgebiete und schützen...

Greenpeace demonstriert für Schutz ökologisch wertvoller Brachflächen

Greenpeace kämpft dafür, dass der Mindestanteil von vier Prozent Ackerfläche als Rückzugsräume für Pflanzen und Tiere nicht aufgegeben wird.

Stellungnahme zur neuen Haltungskennzeichnung der Milch

Der Lebensmitteleinzelhandel und die deutsche Milchindustrie haben im Rahmen der Grünen Woche angekündigt, die bisher vierstufige Haltungsform für tierische Produkte an die staatliche fünfstufige K...

Greenpeace-Aktive fordern von Milchindustrie mehr Transparenz und deutlichen Emissionsabbau

Vor den hohen Klimagasemissionen der Milchindustrie warnen zehn Aktivist:innen von Greenpeace zur Eröffnung der „Grünen Woche“ . Nach einer neuen Analyse von Greenpeace ist die Unternehmensgruppe T...

Stellungnahme zum Auftritt Christian Lindners auf der Bauerndemonstration

Kommentar zum Auftritt des Finanzministers auf der Demonstration der Landwirt:innen

Milliarden-Subventionen für die Landwirtschaft verschärfen Klimakrise und Artensterben Greenpeace-Studie: Ampe...

In die Landwirtschaft fließen jährlich insgesamt umweltschädliche Subventionen in Höhe von sechs Milliarden Euro, zeigt eine von Greenpeace beauftragte Studie des Forums Ökologisch-Soziale Marktwir...

Stellungnahme zur Rücknahme der geplanten Kürzungen von Agrarsubventionen

Geplante Kürzungen von Agrarsubventionen will die Ampel-Regierung zurücknehmen. Dass der Deutsche Bauernverband dennoch an der geplanten Protestwoche festhalten will, hält Martin Hofstetter für völ...

Greenpeace zu den Bauernprotesten

Angesichts rekordverdächtiger Agrar- und Lebensmittelpreise und zahlreicher weiterer Agrarsubventionen ist der Wegfall der Agrardiesel-Subvention verschmerzbar und angesichts der Klimakrise auch no...

Greenpeace bringt Protest von Verbraucher:innen zur Bärenmarke-Molkerei Hochwald

Greenpeace-Aktive haben heute tausende Protest-Postkarten zur Zentrale der Molkerei Hochwald in Thalfang gebracht. Damit demonstrieren sie, dass auch zahlreiche Verbraucher:innen nicht mehr gewillt...

Lula bei Scholz: Greenpeace-Aktive demonstrieren mit “Geschenken” vor Bundeskanzleramt

Geplanter EU-Mercosur-Deal widerspricht Zielen der UN-Klimakonferenz für mehr Klimaschutz. Anlass für den Protest ist der Besuch des brasilianischen Präsidenten Lula da Silva.

Greenpeace-Aktive protestieren bei Deutschem Fleischkongress: „Zukunft nicht verwursten“

Der Wandel der Fleischindustrie soll dafür sorgen, dass weniger klimaschädliches und tierquälerisches Billigfleisch auf den Markt kommt.

Stellungnahme zur EU-Entscheidung über die Wiederzulassung von Glyphosat

Mit der Entscheidung der EU-Kommission, Glyphosat für weitere zehn Jahre zuzulassen, sieht Greenpeace die wirtschaftlichen Interessen der Chemieindustrie vor den dringend nötigen Schutz von Umwelt ...

Greenpeace-Aktive kennzeichnen Tierleid bei der Erzeugung von Bärenmarke-Milch

Um auf das Leid der Kühe bei der Erzeugung von Bärenmarke-Milch hinzuweisen, kennzeichnen Greenpeace-Aktive heute in Supermärkten in ganz Deutschland Produkte von Bärenmarke mit Aufklebern.

Stellungnahme zum Klimaplan der EZB

Die Europäische Zentralbank hat heute ihre Pläne zur Umsetzung des Klima- und Naturschutzes für die kommenden zwei Jahre vorgestellt. Mauricio Vargas, Finanzexperte von Greenpeace, hält die Pläne f...

Stellungnahme zur Razzia bei DWS

Die Fondstochter DWS der Deutschen Bank ist laut einer Meldung des Handelsblatts erneut ins Visier von Ermittlungen wegen Greenwashing-Betrugs geraten. Im Rahmen einer weiteren Razzia im Zusammenha...

Deutliche Mehrheit fordert Einführung eines Klimagelds

Eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung will durch ein Klimageld von steigenden Energiekosten entlastet werden.

Greenpeace zur Haushalts-Kabinettssitzung

Heute befasst sich das Bundeskabinett mit den Kürzungsplänen der Ampel-Spitzen für das kommende Jahr.

Greenpeace zum Haushaltskompromiss

Die Koalitionsspitzen haben sich im Haushaltsstreit geeinigt.

Greenpeace zeigt mit Sondervermögen ‚Klimaschutz‘ und ökologischer Vermögenssteuer Weg aus der Haushaltskrise

Mit einem heute veröffentlichten Finanzierungsfahrplan weist Greenpeace der Bundesregierung einen Ausweg aus der aktuellen Haushaltskrise.

Greenpeace-Stellungnahme zur Beratung des Bundeshaushalts

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Nachtragshaushalt 2021 steht die Bereinigungssitzung des Bundeshaushalts heute vor erheblichen Herausforderungen. Martin Kaiser, geschäftsführender...

Greenpeace-Stellungnahme: Urteil des BVerG zum Nachtragshaushalt

Das Bundesverfassungsgericht hat die Änderung des Nachtragshaushalts 2021 für verfassungswidrig erklärt. Martin Kaiser, Geschäftsführender Vorstand von Greenpeace kommentiert: "Nun rächt sich, dass...

Stellungnahme zu Strompreis-Erleichterungen für Industrie

Es war überfällig, dass sich die Bundesregierung von einem pauschal verbilligten Industriestrompreis verabschiedet. Doch auch die heute beschlossenen Maßnahmen untergraben Anreize, den Energieverbr...

Stellungnahme Strafzahlung wegen Greenwashings gegen die DWS in Deutschland

Die Deutsche-Bank-Fondsgesellschaft DWS muss wegen ihrer Greenwashing-Delikte 25 Millionen US Dollar Strafe zahlen.

Greenpeace-Studie: So teuer wird das europäische Rüstungsprojekt “Future Combat Air System”

Das Luftkampfsystem FCAS wird in den Gesamtkosten wohl viel teurer als bekannt – bis zu 2 Billionen Euro bis Ende des Nutzungszeitraums, nach der Berechnung der Informationsstelle Militarisierung.

Greenpeace-Recherche: Enge und intransparente Verbindungen zwischen Bundestag und Rüstungsindustrie

Politik und Rüstungsindustrie sind in Deutschland deutlich enger verflochten als bisher bekannt. Die Untersuchung identifiziert Think Tanks und bisher weitgehend unbekannte Lobbyagenturen als einfl...

Greenpeace bilanziert deutsche Rüstungskontroll- und Abrüstungspolitik

Die Bundesregierungen der vergangenen zehn Jahre handelten zögerlich bei bislang wenig regulierten Bereichen der Rüstungskontrolle und Abrüstung wie beim Einsatz künstlicher Intelligenz und Weltrau...

Militärausgaben seit 2014 viel stärker gewachsen als die Wirtschaft – Investitionen bringen wenig wirtschaftlichen Nu...

Deutschland hat seine Militärausgaben in den vergangenen zehn Jahren übermäßig stark gesteigert im Vergleich mit dem Wirtschaftswachstum. Das zeigt eine von Greenpeace beauftragte Studie. Zudem sch...

Greenpeace installiert Strahlungssensoren in der Ukraine und fordert Sanktionen gegen russischen Staatskonzern Rosatom

Nach mehrwöchigem Aufenthalt in der Südukraine warnen Greenpeace und die Organisation SaveDnipro vor einem möglichen Atomunfall. Um besser über diese potenzielle Gefahr zu informieren, haben die Or...

Greenpeace-Aktive protestieren gegen steigende Militärausgaben zu Lasten von Sozialem und besserem Klimaschutz

Eine neue Studie von Konfliktforscher:innen im Auftrag von Greenpeace widerlegt den Mythos, dass die Bundeswehr unterfinanziert oder kaputtgespart ist.

Studie: Beschaffungswesen der Bundeswehr ist weiterhin unwirtschaftlich

Die Rüstungsindustrie und andere Akteur:innen nehmen weiterhin im problematischen Maße Einfluss auf das Beschaffungswesen der Bundeswehr – das in der Folge unwirtschaftlich bleibt.

Greenpeace-Stellungnahme zu den aktuellen Angriffen und Bedrohungen gegen jüdisches Leben in Deutschland

Greenpeace Deutschland spricht angesichts der fortgesetzten Angriffe und Bedrohungen gegen jüdisches Leben in Deutschland den hier lebenden jüdischen Menschen seine tiefe Solidarität aus.

Lula bei Scholz: Greenpeace-Aktive demonstrieren mit “Geschenken” vor Bundeskanzleramt

Geplanter EU-Mercosur-Deal widerspricht Zielen der UN-Klimakonferenz für mehr Klimaschutz. Anlass für den Protest ist der Besuch des brasilianischen Präsidenten Lula da Silva.

Greenpeace-Report: EU-Mercosur-Abkommen würde Handel mit Wegwerfplastik steigern

Während Regierungen weltweit über ein Abkommen verhandeln, das die globale Plastikflut stoppen soll, versucht die EU ein Handelsabkommen abzuschließen, das den Handel mit Einwegplastik, Plastikmüll...

Stellungnahme zum Gegenvorschlag der MERCOSUR-Staaten:

Der Gegenvorschlag des Mercosur zum EU-Mercosur-Freihandelsabkommens ist zu vage und ignoriert, dass weitere Gespräche hinter verschlossenen Türen nichts an den grundlegenden Mängeln des Abkommens ...

Greenpeace zur Blockadehaltung der FDP

Durch den Widerstand der FDP gegen das Lieferkettengesetz droht sich Deutschland bei der anstehenden EU-Abstimmung zu enthalten. Damit stünde das gesamte Vorhaben vor dem Scheitern.

Greenpeace-Stellungnahme zu den aktuellen Angriffen und Bedrohungen gegen jüdisches Leben in Deutschland

Greenpeace Deutschland spricht angesichts der fortgesetzten Angriffe und Bedrohungen gegen jüdisches Leben in Deutschland den hier lebenden jüdischen Menschen seine tiefe Solidarität aus.

Nina Treu verlässt die Umweltorganisation

Greenpeace trennt sich von seiner Geschäftsführerin Wirtschaft und Gesellschaft, Nina Treu.

Greenpeace Landesbüro Bayern: Stellungnahme zum Koalitionsvertrag von CSU und Freien Wählern

Nach mehrwöchigen Verhandlungen haben CSU und Freie Wähler in Bayern heute ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. Diesen kommentiert Greenpeace.

Greenpeace-Protest beim CSU-Parteitag

Bayerns größte Regierungspartei ignoriert Dramatik der Klimakrise

Greenpeace erklärt den Klimacheck an Schulen und streamt live aus drei Klassenzimmern

Greenpeace unterstützt die vom 20. bis 24. November stattfindende Public Climate School mit täglichen Online-Schulstunden. Zum Auftakt gibt es eine Einführung, wie Schüler:innen einen Klimacheck-Ru...

News-Themen

Receive Greenpeace e.V. news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually