Greenpeace kommentiert die heutigen Kabinettsbeschlüsse zum Ausbau der Windausenergie

Berlin, 15. 6. 2022 – Das Bundeskabinett hat heute Maßnahmen zur Beschleunigung des Ausbaus der Windenergie (Wind-an-Land-Gesetz und Bundesnaturschutzgesetz) beschlossen. Es kommentiert Reenie Vietheer, Greenpeace-Expertin für erneuerbare Energien:

„Die Bundesregierung macht Fortschritte bei der Stärkung der Windenergie. Nach den mageren Zuwächsen der vergangenen Jahre ist das eine gute Nachricht, schließlich ist Windenergie eine tragende Säule für die Energiewende und den Schutz des Klimas.  Reenie Viether, Greenpeace-Expertin für erneuerbare Energien
Doch es bleibt eine Schwachstelle. Bislang schützt das Gesetzespaket Klima und Natur nicht gleichermaßen. Als Grundvoraussetzung für die Energiewende brauchen wir starke Schutzgebiete, die vollständig oder sehr weitgehend von der menschlichen Nutzung ausgeschlossen sind. Greenpeace fordert von der Bundesregierung, den Ausbau der erneuerbaren Energien durch solche Schutzgebiete an Land und im Meer zu flankieren. 15 Prozent der deutschen Wälder und 15 Prozent der deutschen Meeresgebiete sind streng zu schützen. Reenie Viether, Greenpeace-Expertin für erneuerbare Energien

Über Greenpeace Deutschland

Greenpeace ist eine internationale Umweltorganisation, die mit direkten gewaltfreien Aktionen für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen kämpft.

Kontaktdaten

Receive Greenpeace Deutschland news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually