Kommentar: Bundesregierung will atomwaffenfähiges Tarnkappen-Kampfflugzeug F-35 kaufen

GP1SX1GV_PressMedia.jpg
  • jpg

Hamburg, 14. März 2022 – Die Entscheidung der Bundesregierung, mit dem Tarnkappen-Kampfflugzeug F-35 des US-Herstellers Lockheed Martin ein bereits als Atomwaffenträgersystem zertifiziertes Flugzeug zu kaufen, kommentiert Greenpeace-Abrüstungsexperte Alexander Lurz:

Es ist unverantwortlich seitens der Ampel-Koalition, in einer Phase, in der der Einsatz taktischer Nuklearwaffen durch Russland befürchtet wird, den Kauf eines Atomwaffenträgersystems zu beschließen. Wenn diese Wochen eines zeigen, ist es, dass es nukleare Abrüstung dringend braucht. Alexander Lurz, Abrüstungsexperte von Greenpeace
Offenbar gilt der Koalitionsvertrag nicht mehr. Dort war noch festgehalten, die Zertifizierung eines neuen Atomwaffenträgersystems ‚gewissenhaft‘ zu begleiten. Jetzt kaufen SPD-Kanzler Scholz und Grünen-Vize-Kanzler Habeck ohne solche gewissenhafte Prüfung die bereits für Nuklearwaffen zertifizierte F-35. Nach dem gigantischen 100-Milliarden-Sondervermögen zur Aufrüstung der Bundeswehr ist das die nächste Kurzschluss-Reaktion dieser Regierung. Alexander Lurz, Abrüstungsexperte von Greenpeace

Über Greenpeace Deutschland

Greenpeace ist eine internationale Umweltorganisation, die mit direkten gewaltfreien Aktionen für den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen von Mensch und Natur und Gerechtigkeit für alle Lebewesen kämpft.

Kontaktdaten

Verwandte Themen

Receive Greenpeace Deutschland news on your RSS reader.

Or subscribe through Atom URL manually